Sicherheit beim Holzspalter

Wenn man mit einem Holzspalter arbeitet, fällt einem schnell die Zweihand-Sicherheitsbedienung auf. Diese kann man leicht überbrücken, wovon ich allerdings jedem abraten möchte. Ich selbst habe in früheren Zeiten mit einer Überbrückung gearbeitet und habe auch einen Holzklotz genutz, um den Spaltweg zu verkürzen. So ist der Spaltkegel nicht erst ganz bis zum Ende zurückgefahren, bevor er wieder ein Holzscheidt gespaltet hat.

Als ein Kollege einen schweren Unfall mit einem Holzspalter hatte (auch er hatte die Zweihand-Bedienung überbrückt) wusste ich, dass auch mir soetwas passieren kann. Auch wenn man selbst denkt, dass so etwas einem selbst nicht wiederfahren kann, täuscht man sich. Wenn man Holzscheidt für Holzscheidt spaltet verliert man die Konzentration und auch die Geduld. Es kann einfach nicht schnell genug gehen. Und dann irgendwann…..

Ich möchte meinen Lesern davon abraten, die Sicherheitsbedienung zu überbrücken. Auch wenn sie nervig ist und das Arbeiten mit dem Holzspalter verlängert – sie dient zu eurem Schutz!

Den Holzspalter und seine Schnelligkeit tunen

Bevor das nächste Holzscheidt gespaltet werden kann, fährt der Holzspalter immer wieder in die Ausgangslage zurück. Wenn man einen Klotz hinter sein zu spaltendes Holz legt, spart man den halben Weg. So kann man sehr viel schneller und effektiver sein Holz spalten. Und das ohne auf irgendwelche Sicherheitsbedinungen zu verzichten. Man muss nur auf gerade Schnittflächen achten, da es sonst passieren kann, dass es den Klotz herauswippt. Dieser bekommt dann ganz schön Fahrt, was – wenn wer den Körper oder den Kopf trifft – gefährlich sein kann.

Advertisements

Brennholz herstellen mit einem Holzspaltgerät

Auch mit einem Holzspaltgerät lässt sich leicht Brennholz herstellen. Es ist ein relativ simples Konstrukt und muss mit dem Fuß betätigt werden. Es erinnert mich immer an die Papierschneidemaschine meiner Frau im Büro. Es ist das gleiche Prinzip. Verschiedene Hersteller bieten Holzspaltgeräte an; ich habe meins von der Firma Atika gekauft. Ich bin sehr zufrieden damit, denn ohne viel Aufwand schneidet die scharfe Klinge des Spalters durch den Holzstamm wie durch Butter.

Mein Holzspaltgerät

Manchmal benutze ich das Holzspaltgerät wenn ich etwas für meine Gesundheit tun möchte, oder nur schnell ein paar Holzscheidte herstellen möchte. Nur wenn viel Spaltarbeit ansteht, hole ich meinen Motor Holzspalter raus und lasse ihn die ganze Arbeit machen. Ein weiterer Vorteil des Holzspaltgeräts ist die örtliche Ungebundenheit. Wenn ich mal bei einem Kollegen bin oder wir beim Förster vorbeischauen, nehme ich sicherheitshalber mein Holzspaltgerät immer mit. Es hat sich schon mehrmals bewährt, und wenn ich irgendwo ein bisschen Brennholz abgreifen kann, so kommt es direkt fertig gespaltet bei mir in den Kofferraum.

Holzspalter erleichtern die Arbeit enorm

Bisher habe ich mein Brennholz für den Winter immer mit der Axt gespaltet. Ein sehr mühseliges Vorhaben und schweißtreibend zugleich. Dazu kam, dass ich das alles nach meiner Arbeit machen musste und einfach keine Lust mehr darauf hatte. Aber meine Frau konnte ich auch nicht an das Holz spalten setzen, da Sie einfach nicht genügend Kraft dazu hat. Ich fing also an, mich über eine gute Alternative zum mühsamen Holz spalten zu informieren.

Der Holzspalter

Schnell hatte ich eine gute Möglichkeit gefunden, die mir all die Arbeit im Handumdrehen abnimmt. Der Holzspalter. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Modelle am Markt, und ich musste mich entscheiden, welcher es sein sollte.

Nachdem ich meinen Holzspalter bestellt hatte, konnte ich es garnicht mehr abwarten, den ersten Holzscheidt durch den Spalter zu jagen. Durch diesen – sehr empfehlenswerten – Atika Holzspalter im Test bin ich auf meinen Holzspalter gekommen. Nach 2 Tagen war die Lieferung da und ich konnte mit dem spalten beginnen. Wie durch Butter ging der Spaltkegel des Holzspalters durch jedes erdenkliche Holzscheidt, was ich bei mir in herumliegen hatte. Ich war wirklich begeistert. Ich spalte nurnoch mit meinem Holzspalter. Und genau deswegen habe ich auch diesen Blog gestartet. Eben weil ich so begeistert davon bin, und meine Erfahrungen mit dem Holzspalter teilen möchte. Vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen bei Fragen helfen, ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit meinem Holzspalter – und das bei einem Preis von knapp 300 Euro. Einfach Wahnsinn. Nie wieder Holz spalten!

Kategorien:Holzspalter Schlagwörter: ,